Donnerstag, 25. April 2013

again im unterricht

ich mache derzeit wirklich gute erfahrungen damit die aufgaben, die die schüler zu erledigen haben, selbst auch zu malen oder zu zeichnen oder eben vorzubereiten. die schüler staunen und sehen, was man mit ein bisschen mehr übung erreichen kann.


für mich hat das auch den vorteil, dass ich durch die eigene tätigkeit nochmal besser die probleme mit aktuellen gegebenheiten nachvollziehen kann - zu hause habe ich häufig doch anderes papier oder andere farben zur verfügung.

Samstag, 20. April 2013

es ist samstag

und ich bin wieder nicht im atelier. das soll bald anders werden: wir bekommen neue schlösser am atelier und dann hab ich auch wieder einen zugang (mein restschlüssel steckt von innen im alten schloss... ja. blöd.)
das hab ich auch schon der familie angekündigt, dass es dann wieder feste ateliersamstagnachmittage geben wird. sie hat es gelassen aufgenommen. vermutlich glaubt sie noch nicht dran.
bis dahin werd ich also weiter die aufgaben der schüler miterledigen. das ist auch wieder so was. und ich hab den eindruck, dass ich doch noch malen kann. also rein technisch klappt das noch. konzeptionell ist das natürlich nix, aber das richtige konzept wird mich auch wieder anfallen. das lauert sicher schon hinter irgendeiner ecke meines hirns.

Dienstag, 9. April 2013

immer noch nicht wieder im atelier...


Derzeit male und zeichne ich, was mir so vor die Nase kommt. Den roten Faden such ich dann später oder ich lass ihn suchen.